Fünf Jahre BaCaTeC:
High-Tech-Forschung zwischen Bayern und Kalifornien

Am 8. Dezember 2005 um 10.00 Uhr präsentierte das Bayerisch-Kalifornische Hochschulzentrum BaCaTeC seinen Fünf-Jahres-Bericht „High-Tech-Forschung zwischen Bayern und Kalifornien“ in der Bayerischen Staatskanzlei. Staatsminister und Staatskanzleichef Eberhard Sinner lud dazu die Vertreter der Medien sowie ausgewählte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ein. Nach einem Grußwort des Ministers wurde die Tätigkeit von BaCaTeC vorgestellt. Im Anschluss daran standen das Leitungsgremium sowie hochrangige Mitglieder des Kuratoriums für Fragen zur Verfügung.

Staatsminister Sinner (Mitte) bei seinem Grußwort

BaCaTeC strebt an, die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Kalifornien in den High-Tech-Bereichen Life Sciences, Neue Werkstoffe, Informations- und Kommunikationstechnologie, Umwelttechnik und Mechatronik zu verstärken. Als „Kristallisationskeime“ wurden in den letzten fünf Jahren 154 Projekte mit knapp über 1 Million Euro angestoßen. Aus dieser Initiative entwickelten sich mehrere Projekte, die nach dieser Anschubphase erfolgreich eigene Fördermittel eingeworben haben. BaCaTeC finanzierte darüber hinaus Summer Schools in Bayreuth, Würzburg und München mit dem Ziel, Nachwuchswissenschaftler aus Bayern und Kalifornien zusammenzubringen, und zu neuen Forschungsideen anzuregen.

v.l. Adolf Schicker (Staatskanzlei), Prof. Dr. Ulrich Eckern (Kuratorium BaCaTeC),
Dr. Nikolaus Weber (Kuratorium BaCaTeC - Vertretung), Dr. Raimund Lammersdorf (Amerikahaus München),
Dr. Frieder Schuh (IHK München und Oberbayern), Prof. Dr. Eicke Weber (Kuratorium BaCaTeC), 
Prof. Dr. Wolfgang Hillen (Leitungsgremium BaCaTeC, Sprecher), Staatsminister Eberhard Sinner,
Prof. Dr. Peter Kleinschmidt (Kuratorium BaCaTeC, Sprecher), Dr. Rainer Rosenzweig (Geschäftsführer BaCaTeC),
Dr. Andreas Pfeiffer, accenture GmbH, Dr. Hans Schleicher (Staatskanzlei)

Künftige Schwerpunkte von BaCaTeC werden im Ausbau seiner Präsenz in Kalifornien liegen. Ferner wird die weitere Vernetzung der Bayerischen und Kalifornischen High-Tech-Forscher unterstützt, beispielsweise mit der neu eröffneten Wissenschaftler Kontaktbörse.

v.l. Sprecher Leitungsgremium und Kuratorium 
Prof. Dr. Wolfgang Hillen und Prof. Dr. Peter Kleinschmidt

Impressum

Datenschutzerklärung